Unser Bio-Bistro

Eine Suppe in der Mittagspause oder einen Cappuccino nach dem Einkauf – in unserem Bistro können Sie Bio direkt geniessen. Kalte und heisse Getränke, Kuchen, belegte Brötchen, herzhafte Snacks, Suppen und Salate – alles in kontrolierter Bioqualität von uns und unseren Lieferanten frisch zubereitet.

Gerne bedienen wir Sie an unserer Theke von Montag bis Freitag 8:00 – 18:30 Uhr und am Samstag von 8:00 – 15:30 Uhr


Unsere Backwaren

Unser tägliches Grundsortiment liefert uns die Backstube aus Bremen-Vegesack. Ergänzt wird dieses jeden Dienstag und Freitag durch Brotspezialitäten der Steinofenbackstube Hollen und Lohmanns Hofbäckerei sowie an weiteren Tagen durch die Steinofenbackstube Ibbenbüren. Täglich frisch bieten wir Ihnen:

  • verschiedene Vollkornbrotsorten
  • Roggenbrot
  • Dinkelbrot
  • weizen- und hefefreie Spezialitäten
  • reines Hafer- oder Kamutbrot
  • verschiedene Brötchensorten

Übrigens: Wer es mal nicht ganz so vollkörnig mag, wir haben auch Brote wie Baguette und Ciabatta und Brötchen aus Auszugsmehlen.

Unsere Kuchen- und Snacktheken werden ebenfalls mit den Leckereien unserer Bäcker bestückt. Natürlich auch mit veganem Gebäck.


BISTRO-KARTE

Wochenkarte vom 06.07. - 11.07.2020

Liebe Kundinnen und Kunden,
Ab Montag den 06. Juli ist unser Bistro unter den bestehenden Auflagen zur Vermeidung der Ausbreitung des Corona-Virus wieder geöffnet.

Diese Woche:
Gemischten Salat mit Feta und/oder Oliven
Wochensalat:
Bunter Bohnensalat
Tagessuppe:
Orientalische Linsensuppe
Bitte informieren Sie sich bei unserem Bioladen Biolove- Team zu den bestehenden Bistroauflagen.

Haben Sie herzlichen Dank für Ihre Mithilfe.

Catucho Kaffee
Foto: Ulrike Eckart

Im Ausschank unseres Bistros bieten wir Ihnen einen besonderen Kaffeegenuss – fair gehandelten, biologisch angebauten Arabicakaffee aus dem Hochland von Honduras. Als Espresso- oder normale Röstung, immer direkt für Sie frisch gebrüht. Der Kaffee wird hier in der Region in Bücken bei Hoya in der Catucho-Rösterei geröstet. Die Inhaberin Ulrike Eckart war selbst mehrere Jahre in Honduras tätig, hat dort einen persönlichen Kontakt zu Erzeugerkooperativen der Region Marcala aufgebaut und steht auch weiterhin im direkten Austausch mit den Produzenten dieses Spitzenkaffees.